Asylverfahrensberatung für Betroffene von Menschenhandel

Wir bieten Asylverfahrensberatung (AVB) für alle Menschen an, die von Menschenhandel betroffen sind.

Menschenhandel liegt vor, wenn eine Person unter Ausnutzung einer persönlichen Zwangslage angeworben, weitergegeben, befördert oder aufgenommen und in eine Ausbeutungssituation gebracht wird. Die Anwerbung kann sowohl in Deutschland als auch im Ausland stattfinden. Wichtige Elemente, die als Mittel zur Ermöglichung der Ausbeutung eingesetzt werden, sind: Nötigung, Zwang und Täuschung. 

Betroffene von Menschenhandel zählen zu den Personen, die besonders schutzbedürftig sind. 

In ganz Nordhessen unterstützen wir Menschen im Asylverfahren. Bei Bedarf ziehen wir Sprachmittler*innen hinzu. 

Die Beratung ist freiwillig, unabhängig und absolut vertraulich. 

Nichts geschieht gegen den Willen der Betroffenen. Die Betroffenen entscheiden, welche Hilfen sie annehmen wollen. 

Die Asylverfahrensberatung soll dabei unterstützen, dass die besonderen Verfahrensgarantien für Betroffene von Menschenhandel im Asylverfahren (und danach) geltend gemacht und eingefordert werden können.

Die Beratung umfasst:

  • Identifizierung des besonderen Schutzbedarfs von Betroffenen von Menschenhandel
  • Informationen zum Asylverfahren und Asylrecht
  • Hilfe bei der Vorbereitung zur Anhörung, ggf. Begleitung zu Verfahrensterminen
  • Beantragung einer*s Sonderbeauftragten für Betroffene von Menschenhandel
  • Fragen zum Dublin-Verfahren und möglichen Perspektiven
  • Infos zu Handlungsmöglichkeiten und Rechtsfolgen, Einschätzung zu Chancen in Bezug auf das Asylrecht und Aufenthaltsrecht
  • Fragen zu Zivil- und Strafrecht
  • Unterstützung bei Fragen zu Sozialleistungen (AsylblG u.a.)
  • Erläuterungen zu Möglichkeiten des Rechtsschutzes
  • Unterstützung bei der Suche nach rechtsanwaltlichem Beistand
  • Vermittlung ins Netz der sozialen und medizinischen Hilfen
  • Hilfe bei Problemen mit der Unterbringung

Kontakt

Asylverfahrensberatung für Betroffene von Menschenhandel
Wildemannsgasse 14
34117 Kassel

Telefon 01522-1725809
E-Mail AVB.Plus@dw-region-kassel.de

Termine nach Vereinbarung