FRANKA - Fachberatung für Betroffene von Menschenhandel

Die FRANKA Fachberatung berät, unterstützt und begleitet Frauen*, die Betroffene von Menschhandel geworden sind. Hierbei handelt es sich um Menschenhandel durch sexuelle Ausbeutung (§232 StGB) oder durch Ausbeutung der Arbeitskraft (§233 StGB). In ganz Nordhessen unterstützen die Sozialarbeiterinnen bei Gerichtsverfahren, stehen bei Behördengängen helfend zur Seite und ziehen bei Bedarf Sprachmittler*innen in die Beratung mit ein. 
Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse der betroffenen Menschen.

FRANKA setzt sich ein:

  • für eine sichere und geschützte Unterbringung,
  • für eine körperliche und seelische Erholungsphase,
  • für die Klärung des dafür notwendigen Aufenthaltsstatus,
  • für einen gesicherten Lebensunterhalt.

FRANKA unterstützt:

  • bei ausländerrechtlichen, zivil- und strafrechtlichen Fragen sowie bei asylrechtlichen Fragen

Kontakt

FRANKA Fachberatung
Wildemanngasse 14
34117 Kassel

Telefon: 0151 62815335
E-Mail: franka.fachberatung@dw-region-kassel.de

Rufbereitschaft:

Montag bis Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr